Karliczek: In Technologien vorn

CDU besucht Firma Löffeld

26.08.2021, 10:16 Uhr

Wasserspeicher, vom Pufferspeicher bis zu Speichern für Trinkwasser, stellt Firma OEG in Lienen her. "Und wir wachsen immer noch!", sagt Benjamin Löffeld (OEG GmbH) beim Rundgang mit der Bundestagsabgeordneten Anja Karliczek und weiteren Vertretern der CDU Lienen/Kattenvenne. Die Firma betreibt eigene Teststationen für die Speicher, erfuhren die CDU-Vertreter. Dass die Firma über eine Produktionserweiterung für Energiespeicher nachdenkt, hörte Anja Karliczek, die auch Bundesministerin für Bildung und Forschung ist, gern. "Wir möchten hier zukünftig auch gern Wärmepumpen bauen. Der Bedarf ist da!", sagte Löffeld. Der Verbraucher wolle energetisch auf dem neuesten Stand sein und wolle in der Energieversorgung die volle Palette der Erneuerbaren Energien.

Der Markt sei in Bewegung und die Richtung gehe klar in Richtung moderne Energieversorgung, bestätigte auch Karliczek. "Wir wollen weg vom EEG und damit Verbraucher und Unternehmen von der EEG-Umlage entlasten. Die Bepreisung von CO2 verschiebt die Wettbewerbsproduktion und hat Lenkungswirkung. Das verändert das Preisgerüst nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten und gibt Unternehmen Planungssicherheit!", ist die CDU-Politikerin überzeugt und betonte, dass Deutschland sich bei den Schlüsseltechnologien der Zukunft an die Spitze setzen wolle. "Wir wollen Industrieland bleiben. Wenn wir in der nächsten Generation noch Geld verdienen wollen, ist es klug, wenn wir Technologieführer werden!".